Dienstag, 22. Februar 2011

Next stop meeting Amelie, then all stations to celebrating a wonderful 20th Birthday down under


It's me again.

Wo ich gerade im Schreibfluss bin (den unteren Eintrag nicht überspringen!), kommt hier mein nächster Bericht über mein Geburtstagswochenende!

Dass Freitag und Samstag wie im Flug vergangen sind, lag wohl daran, dass ich die Tage ziemlich verplant hatte.
Am Freitag hatte ich ein wenig ausgeschlafen und mit Denni geskypt, ehe ich mich um 12 Uhr mit Amelie in der City getroffen habe. Unsere Ame-Ame-Amelie, die schon vor Monaten nach Melbourne gezogen ist, weil sie die Familie gewechselt hat. Es hat mich total gefreut, sie wiederzusehen. :-)



Sie ist nun noch bis Ende der Woche hier, ehe sie am 26.2. nach Deutschland zurück fliegt. Alle fliegen sie heim, ich sags euch. Immerhin ist das halbe Jahr um, das wir nun hier waren. Manche sind dann noch ein bisschen gereist -manche haben es noch vor sich ;)- und manche sind schon daheim.
Ich bin recht froh, dass ich nach dem Reisen auch nach Hause fliege. Einige sind dann zwar noch hier, die ich auch echt gern mag. Aber ich möchte die nicht verabschieden müssen und später als sie heimfliegen. Das hat mir mit Eve schon gereicht und ich muss es mit Teresa und Jella nicht auch noch haben... Wahrscheinlich werd ich Eve aber in Perth wiedersehen. Ihre Reisezeit ist genau dann um, wenn ich anfange und wir hoffen, dass sie fix ein wenig Geld verdient, um dorthin zu fliegen. Sollte das aber nicht sofort gehen, wirds wohl eher schwierig für sie, so bald schon nach Perth zu kommen. Wir werdens ja sehen! Ich werde meine Reise sowieso so sehr genießen wie nur geht -besonders nachdem mir Amelie den ganzen Freitagmorgen über von ihrer Ostküstereise vorgeschwärmt hat, von der sie erst wiedergekommen war. Dennis, ich sage dir: Da steht uns das Paradies bevor. :) Ich freue mich besonders aufs Schnorcheln im Great Barrier Reef, es gibt nichts Besseres. Und dann werde ich dich noch zu etwas anderem überreden, aber das schreibe ich hier noch nicht. Das wird eine Überraschung. Die Bilder werden dann für euch alle neu sein, wenn ich wieder nach Hause komme, weil ich während meiner Reisezeit nicht posten werde. Eventuell seht ihr das ein oder andere Bild auf facebook, wenn ich meine Kamera ausleere und was auf nen Stick ziehe. Aber ich bin mir sicher, dass ich zu müde sein werde, um Berichte dazu zu schreiben. Dafür schreibe ich ja dann original australisches Reisetagebuch. <3 Ich bin beim Treffen mit Amelie gar nicht allzu oft zu Wort gekommen, wollte das aber auch nicht. Immerhin war sie diejenige, die schon reisen war, und da wollte ich doch so viel hören wie möglich. Natürlich hat sie meine Reiselust und meine Vorfreude noch mehr gesteigert! Vorfreude ist wirklich eine schöne Freude, ich sags euch. Morgen sinds nur noch fünf Tage, wie unrealistisch. Ich werde mir morgen ein ordentliches Paar Schuhe kaufen, damit meine Füße nach all dem Gelatsche während der kommenden fünf Wochen nicht so schmerzen. Außerdem brauch ich einige Kleinigkeiten wie Duschgel usw und muss noch meine Reiseunterlagen (Bestätigungen) ausdrucken. Da lege ich morgen einen Tag ein, an dem ich das alles hinter mich bringe, damit ich das Wochenende wieder genießen kann. Freitag waren wir erst bei Starbucks, sind dann zu "The Rocks" gelaufen und haben auf dem Rückweg zum Zug noch Sushi auf die Hand gegessen. Yummy! Nach einiger Zugfahrt war ich pünktlich um kurz vor 18 Uhr daheim und hab dann Babas Spaghetti genossen. Hat sie letzte Woche doch tatsächlich drei Mal für mich mitgekocht, so lässt es sich leben. Abends hab ich mich mit Jella und Melissa zum Weggehen in Newtown verabredet, was eher als alternatives Viertel bezeichnet wird. :) Das Reingefeiere in meinen Geburtstag hätte gar nicht besser sein können. Wir wurden immer mehr, weil plötzlich noch zwei kamen, mit denen sich Jella und Melissa verabredet hatten, die auch nochmal reichlich Freunde mitgebracht hatten. Awesome! So wurde das doch kein drei-Personen-Reinfeiern, sondern echt was Schönes mit mehreren. :) Wir wurden um kurz vor 0 Uhr noch von Fremden zu ner Houseparty eingeladen, wo wir gerade ankamen, als es 0 Uhr war, sodass dann voll viele Gäste dieser Houseparty für mich gesungen haben. Total genial! Chillen die da alle im Garten bis James ruft, dass Laura nun Geburtstag hat und alle singen sollen. Das war wirklich ein ganz ganz besonderer Moment für mich. :) Zu wissen, dass die mich alle nie mehr wieder sehen würden, in diesem (bei Dunkelheit) gemütlichen Garten und den lieben Menschen um mich. Es war grandios und hätte nicht besser sein können! Jella hat mir dazu noch ein wunderschönes Geschenk gemacht: Sie hat mir Haarschmuck und ein Armband geschenkt mit einer Laura the Explorer-Karte dazu. Sowas Wunderschönes habt ihr noch nicht gesehen! Bei all den lieben Worte und diesem süßen, selbstgemalten Bild wurde mir wirklich ganz warm ums Herz und ich habe mich schrecklich gefreut. Es gibt so liebe Menschen auf der Welt, die ich kennen darf! Dazu zählt auch ihr alle, die ihr mir Geburtstagsgrüße übermittelt habt: Ob per Internet oder Brief. Jedoch habe ich mich besonders über die Briefe in der Post gefreut, weil ich doch total auf Briefe stehe. Meinen allergrößten Dank an: Dennis' Familie, die Kameraden, Janina, meine Eltern, meinen lieben Denni, Jana und auch an Larissa, deren Brief sicher bald eintrudelt; ich bin mir sicher. ;D Ihr habt mir einen so besonderen Tag geschenkt. Das Paket meiner Liebsten (Denni eingeschlossen) kam heute endlich an! Yeaaaah, das war ein Freudenfest!! Ich habs dem Postboten beinahe ohne zu unterschreiben aus der Hand gerissen. ;) Wo wir doch heute nur 17°C hatten, war das Päckchen mein Sonnenstrahl. Hier, schaut euch noch ein paar Bilder vom Freitagabend an, ehe ich zum wahren Geburtstagstag Samstag übergehe:










-Matts Hand stellt zwar alles in den Schatten, dafür seht ihr aber, dass wir noch way more waren. ;)

Während der Nacht von Freitag auf Samstag habe ich mir nicht so viel Schlaf gegönnt; dachte aber auch, dass ich den nicht brauchte, weil ich meinen besonderen Tag gern so ausgiebig genießen wollte, wie nur möglich. Schlafen konnte ich ja auch am Sonntag noch. ;)
Was könnte es morgens besseres geben, als mit meiner lieben Family zu skypen? Es war besonders schön, Mille gratulieren zu können, weil wir das Telefonieren so spät gelegt hatten, dass mittlerweile auch Milles Geburtstag war.
Um 13 Uhr habe ich mich dann mit Teresa in der Stadt getroffen (wenn ich das immer einfach so schreibe, müsst ihr bedenken, dass ich mindestens 1 1/2 Stunden in die Stadt brauche und Freitag und Samstag nur wenig Leerlauf hatte ^^). Was für einen wunderbaren Geburtstag mir dieses liebe Mädel beschert hat. Wir waren zuerst zusammen Indisch essen, sind dann ein wenig durch die Stadt gelaufen und haben geshoppt (dagegen konnten wir uns nicht wehren, ich war aber zurückhaltend). Der Nachmittag ging wahnsinnig schnell rum. Wir haben jede ein paar schöne Dinge gefunden und sind dann zu "The Rocks" runtergelaufen, wo wir ein gemütliches, zurückgezogenens Plätzchen gefunden haben, das nur wenige zu kennen scheinen. Wunderschön, ruhig, idyllisch. Dort haben wir wunderschöne Fotos zusammen gemacht, die sie mir sicher noch schicken wird (oder bei facebook hochläd, sodass ich sie klauen kann ;D).


Weil ich ja wusste, dass Liz nachmittags wiederkommen würde, habe ich mich dann um kurz nach 17 Uhr auf den Weg nach Hause gemacht und war um 18:30 Uhr wieder bei meiner Family. Das erste Mal an diesem Tag, dass ich meine Family gesehen habe. ;)
Hier zuhause waren alle recht kaputt und müde vom Tag. Sie waren aber dennoch lieb wie immer und haben mir eine Crepes-Pfanne zum Geburtsag geschenkt. Weil sie schon gegessen hatten, hab ich mir ein Sandwich geschmiert und habe hinterher zum Nachtisch mit Liz noch nen Doughnut gegessen. Die Jungs und Eddie dürfen ja momentan wegen ihre Dairy Free-Diet nicht.. :'(
Weil Liz aber schon vorm Wochenende zu mir meinte, dass sie sicher noch ein bisschen Arbeit am alten Haus vor sich hätten (die neuen Mieter sind ja dieses WE eingezogen) und müde wären, hatte ich meinen Tag auch auf ihren Ratschlag hin verplant.
Abends habe ich mich um 20:20 Uhr wieder auf den Weg gemacht. Total lieb, dass Liz mich zum Bahnhof gefahren hat. Das hat mir den Weg auf High Heels erspart. Dennoch habe ich nun hinten am Fuß eine Blase von den Schuhen, weil ja trackwork war und ich immer so viele Treppen rennen musste, um meine Züge noch pünktlich zu erreichen. Furchtbar! Jedenfalls sah ich dafür schön aus -bis ich meine Heels dann irgendwann aufgegeben habe und in meine normalen, flachen Schuhe geschlüpft bin, um meine Füße nicht weiter kaputt zu machen. Denn ich konnte schon fühlen, wie meine Billigheels mir offene Blasen hinterließen. Ich freue mich darauf, mir in Deutschland ein paar hochwertigere zu kaufen. :)
Ich denke nicht mal, dass ich die hier mit nach Deutschland nehmen werde. Sie nehmen zu viel Platz weg und sind hinten schon ein wenig kaputt, sodass sie mir sicher immer wieder weh tun werden; nicht allzu verlockend.

- das Heels-Foto musste ich nachts/morgens daheim machen, weil ichs abends vergessen hatte > besser als nichts ;D

Auch an diesem Abend waren wir plötzlich wieder mehr als erwartet, was mich sehr gefreut hat. Ich kam ein wenig verspätet vor Wollies an und konnte es gar nicht fassen, dass wir schon wieder so viele sein würden. Zwei große Kreise standen vor mir, wovon ich nur im einen Leute kannte und erwartete, dass sich die anderen mit jemand anderem treffen würden. War aber nicht so, sodass ich wieder viele Umarmungen einsacken konnte. :)
Ich mags ja total, umarmt zu werden -besonders an meinem Geburtstag!
Wir haben uns dann aber doch aufgeteilt, weil die anderen noch auf jemanden warten wollten und wir sowieso zu viele gewesen wären.
James (der am Vorabend auch dabei war, siehe weißes Hemd) hat mir uns ne Kneipen/Clubtour gemacht und uns sehr schöne Orte in der Mitte Sydneys/Kings Cross/Oxford Street gezeigt. Awesome! Dass es auch in Sydney so tolle, alternative Clubs gab, hätte ich eventuell schon vorher wissen sollen. ;) Ich habe diesen Abend sehr genossen, weil wir tolle Orte gesehen haben und immerhin immer noch zu... 8 waren. :D
So ein super Geburtstag, wo ich doch dachte, dass mein Geburtstag eher klein würde.


- Laura the Explorer-Unterschrift mit einem leeren Stift :P


Danach konnte ich überglücklich und hundemüde ins Bett fallen. Ich denke, dass ich an diesem Tag viel gute Laune versprüht habe. Der Taxifahrer konnte gar nicht glauben, dass ich ihm $1,50 Trinkgeld gegeben habe und hat sich immer wieder bedankt. Auf dem Rückweg am zweiten Abend durfte ich mich im Revesby Workers Club erstmal reinsetzen, während sie mir ein Taxi gerufen haben, weil es ja draußen zu frisch war. Dabei wussten die nicht einmal, dass ich Geburtstag hatte. Nice!

Sonntagmorgen habe ich wie schon angedeutet total chillig verbracht. Zwar waren Jella und Co in der City und auch Teresa hätte glaub ich recht gern was unternommen, aber ich war einfach schon genug unterwegs gewesen und nur noch müde. Ich habe bis 12 Uhr geschlafen, in Ruhe geduscht und gefrühstückt und nachmittags einige Stunden mit Ralle geskypt. :) Das war echt richtig gut. Die Jungs saßen währenddessen in meinem Zimmer und haben mich immer wieder vollgequatscht. Meine Kleinen, ich teile ja gern alles mit ihnen. ;)
Tjoa dann wars auch schon recht spät, sodass es schon beinah Abendessen gab. Vorher sind wir nochmal kurz in den Pool gehüpft, haben ein bisschen Musik gehört und ich hab oben Klarschiff gemacht, nachdem ich an den Vorabenden eine große Klamottenauswahl aus dem Schrank befördert hatte.
Das Abendessen hab ich mit Liz bei Wollies eingekauft: Fertiges Barbecue-Chicken und Reis. Dazu gabs leckeren Salat. Das hat sich dann schon eher wie Geburtstagsessen angefühlt. ;)
Den Abend haben wir gemütlich unten vorm Fernseher ausklingen lassen bis ich mich nach dem Skypen mit Dennis im Bett umgedreht habe und eingeschlafen bin.


Hugs!

video
(-haben wir am Freitag auf der Durchreise getroffen)

Kommentare:

  1. WOW! ♥ Laura du siehst so wunderschön aus auf dem Bild mit dem Kleid und den unglaublich tollen High Heels :) Du musst dir mit nachhause bringen. Die muss ich bewundern ;)
    Hört sich total schön an, wie du deinen Geburtstag gefeiert hast..
    Schön, dass du sooooviel Post aus Deutschland bekommen hast. Wir dachten auch schon, dass unser Umschlag zu spät kommt, aber da hatten wir ja Glück. Schön, dass dir das Geschenk gefällt! Gibt ja fast nix besseres :D ;)
    Genieß die letzten Wochen daunten.
    Ich wünsche dir (und Dennis natürlich auch!) ganz viel Spaß. Ich bin ja schon neidisch ;)
    Ich denke ganz fest an dich.
    Küsse :-*

    AntwortenLöschen
  2. Lou... das hört sich alles sooo wunderbar an! es tut gut und freut mich zuhören, dass du so einen shcönen Geburtstag hattest!
    aber... =( ich habe dir auch etwas geschickt ist das etwa nicht angekommen?! ...

    *ich drück dich* die bini <3


    PS: ich werde es vermissen, jeden abend zu schauen ob und was du geschrieben hast! =)

    AntwortenLöschen
  3. Genau, da muss ich mich Bini anschließen. Ich werd deine Einträge auch vermissen!
    Hoffentlich gibst du ein paar Lebenszeichen von dir! :-*

    AntwortenLöschen
  4. Ich werd's auch vermissen! Aber diese tolle, wunderbare Zeit sollst du auch nicht mit Geblogge verschwenden.. das passt schon so. :) Das soll nochmal ganz intensiv deine Zeit werden und das ist so so precious. Ein deutsches Wort gibt's dafür nicht, basta :D

    Ich freue mich, dass meine Karte pünktlich angekommen ist - hat mich die Postfrau also nicht belogen :D Hah! :)
    Ich freu mich sehr auf dich, der Mai wird schon so bald hier sein. Und bis dahin wird ne' Menge passieren - sowohl bei dir in Aussi-Land, als auch hier für mich im Good Old Germany.

    Ich denke oft an dich :) Drücker nach Australia! :-*
    Janina

    AntwortenLöschen
  5. Danke ihr Lieben! Ich war voll überrascht, als über meinem Eintrag "4 Kommentare" stand -genial! :D
    Ich hoffe, dass meine Heels noch in den Koffer passen; muss dann am Ende meiner Reise mal schauen. Eigentlich wären sie es ja schon wert, mitgenommen zu werden. Ist immerhin mein erstes Paar. ^^
    Ich werde es eventuell hin und wieder vermissen, hier rein zu schreiben und eure Antworten zu lesen, sehe es aber so: Dann haben wir wenigstens auch noch viel zu bequatschen und Bilder anzuschauen, die ihr noch nicht gesehen habt. :)
    Binchen, ein paar Tage bin ich ja noch hier und freue mich immer über Post! Da ich aber wiederkomme, ist garantiert, dass alles, was nicht auf dem Weg aus dem Flugzeug ins große, weite Meer Selbstmord begangen hat, bei mir ankommt. ;)
    So hab ich immer was, worauf ich mich freuen kann. Ich liebe Post üüüber alles!
    Janina, ich kanns langsam wirklich gar nicht mehr abwarten. Ohne heute sinds nur noch drei Tage in Sydney, drei Tage! Unbelievable. Gorgeous!!! :)
    Heute Abend schließe ich das Kapitel "AuPair in Australien" -schon aufregend.

    Drück euch drei ganz fest!!! ♥

    P.S.: Ich hoffe, dass ihr euch hier wohl gefühlt habt. Denn so sollte es sein.

    AntwortenLöschen
  6. Huhu.
    Ist denn mein Briefchen mitlerweile angekommen?
    Ich hoffe doch sehr, sonst siehst du ja gar nicht das super coole Geburtstags-special-Briefpapier, welches unbedingt benutzt werden wollte. ^^ :)

    Ich freu mich so für dich. <3 Für alles. :]

    AntwortenLöschen

Lou_yes. Powered by Blogger.

Über mich

Mein Bild
Picnic Point, Sydney, Australia
Hier in meinem Online-Tagebuch könnt ihr alles über mein Leben down under lesen und ich freu mich, wenn ihr fleißig Kommentare schreibt!